¡Adiós Alemania, hola Argentina!

Mein Abenteuer in Südamerika

24Dezember
2012

24.12.12, 09:33: Von Weihnachtsstimmung keine Spur!

Nun ist ja wieder einiges an Zeit vergangen, seitdem ich meinen letzten Blogeintrag geschrieben habe. Viel ist passiert (u.a. eine zweite Session Weihnachtsplätzchen backen, nachdem unsere Plätzchen allesamt VOR der Party am Samstag von den Padres aufgegessen wurden; eine arbeitsreiche Woche im Hogar, ein Geburtstag, ein Quince, ein Schwein auf der Parilla und so weiter...), dennoch möchte ich mich auf das Wichtigste beschrenken.

Und da ja nun heute der 24.12.2012 ist und das für mich (NORMALERWEISE) bedeuten würde, dass die Vorfreude den Punkt der völligen Gespanntheit bereits überschritten hat, kann ich nun vollends mit gutem Gewissen behaupten, dass meine Weihnachtsstimmung - ganz im Gegensatz zum Wetter hier - die 0 Grad Marke noch nicht mal ansatzweise überschritten. Soll heißen: Ich war noch nie weniger in Weihnachtsstimmung als heute. Was mich nur beiläufig stört, wenn ich in Facebook die Nachrichten mit "Fröhliche Weihnachten" lese und daran denke, dass es in Deutschland gut und gerne friert. Mal ganz davon abgesehen, dass man sich "Fröhliche Weihnachten" am 25.12. wünscht...
Der heutige Tag wird, laut Vorhersage, Richtung 40 °C gehen und sich bis auf die Messe und das postmesale (das ist ein Neologismus, glaube ich...) Abendessen nicht großartig von anderen Tagen im Dezember unterscheiden. Freilich ist das nur für mich so, denn die Argentinier sind ja an diese Temperaturen an Weihnachten gewöhnt. Naja, ich werde mich mal überraschen lassen und danach mein Urteil fällen.

Was gibt es sonst Neues? Am Freitag haben wir Josés 42 Geburtstag gefeiert. Statt der üblichen Torte gab es Eiscreme mit einer Wunderkerze, denn hier wird (ich weiß nicht ob ich es schon mal erwähnt habe) nach Mitte Dezember darauf verzichtet, den Ofen zu beheizen. Was ich für eine durchaus sinnvolle Idee halte, da die Küche auch ohne den angefeuerten Ofen täglich einer Sauna gleicht. Nicht zu sprechen von unserem Zimmer, das uns ja nun dank Aircondition erlaubt, nachts schlafen zu können.

Gestern haben wir Lechón auf der Parilla gemacht. Dazu sage ich mal lieber nichts, da sprechen die Fotos für sich:

das Schweinchen...

So, das war's jetzt auch erstmal wieder von mir. Ich wünsche Euch allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest 2012!

Bis ganz bald,

Ines