¡Adiós Alemania, hola Argentina!

Mein Abenteuer in Südamerika

19August
2012

Blogeintrag zum 18.08.2012 am 19.08.2012

Leider wollte mein Internet gestern nicht so wie ich, also gibt es heute einen Blogeintrag vom gestrigen Tag, viel Spaß! Zwinkernd

Gestern Abend haben Feli, Christian und ich den heutigen
Morgenimpuls vorbereitet. Thema war Leben in Gemeinschaft. Danach sind wir alle
gemeinsam Frühstücken gegangen.
Ein Wort zum Tisch der Redemptoristen: Das Essen hier im
Redemptoristenkloster ist wohl mehr als üppig. Morgens gibt es viele Arten von
Brot und Brötchen, außerdem Müsli (JA, MÜSLI!!!) und Joghurt, diverse mit den
Früchten des Obstgartens selbst eingemachte Marmelade und viel Aufstrich.

Mittags gibt es (immer!) Suppe, Hauptgericht und Dessert.
Hier werden dann gefrorene Himbeeren und Mascarpone – drapiert mit braunem
Zucker – serviert. Dazu kann man folglich nur unseren Teamleiter zitieren:
„Auch, wenn wir jeden Tag joggen gehen“, (was wir tatsächlich auch das ein oder
andere Mal tun), „werden wir unser Gewicht allerhöchstens halten.“ Ich gebe
mich also gar nicht weiterer Illusionen hin.  


Der Ablauf des heutigen Tages lautet wie folgt: Wir bekommen
Besuch von einem netten Herren, der uns etwas über interkulturelle Kompetenz
erzählen möchte. Dies wird wohl laut Planung den ganzen Tag in Anspruch nehmen.
Abends werden wir Bonn (auf eigene Faust) erkunden. Wir haben aber
Bonner-Natives dabei, die uns hoffentlich in die besten Cocktailbars der Stadt
führen (nicht wahr, Feli?)

Besos, Ines