¡Adiós Alemania, hola Argentina!

Mein Abenteuer in Südamerika

08Sept
2012

Endlich Freitag...

Endlich Wochenende!

Mal wieder die Seele baumeln lassen und ausschlafen können. Wuhu!

Heute war es wirklich witzig im Hogar. Die australischen Mädchen haben sich während der Mittagspause einige Packungen Kekse und einen Pott Dulce de Leche gekauft, die wir draußen auf dem Rasen hinter dem Hogar gemeinsam genüsslich verspeist haben. Wir sind im Himmel der Süßigkeiten hier!

Heute Nachmittag hatten wir ausnahmsweise sogar etwas zu tun im Hogar. Normalerweise vertreiben wir uns die Zeit am Nachmittag mit einem Mittagsschläfchen, einem Gang zum Supermarkt in der Nähe und viiiiielen ausgiebigen Unterhaltungen. Heute jedoch haben wir Kisten geschleppt (JA, das darf man doch tatsächlich als Mädchen in Argentinien...soll ja angeblich verpöhnt sein). Diese Kisten waren nicht mal ganz so leicht; jede 20 Kg schwer, gefüllt mit Süßkartoffeln. Das muss man sich mal vorstellen. Damit habe ich mir mein Workout im Fitnesstudio, das ich ab jetzt mit meiner Gastmutter besuche, gespart. Puh!

Heute habe ich einen Argentinier getroffen, der doch tatsächlich deutsch gesprochen hat. Und es ist schon enorm schwierig, sich hier mit Englisch zu versuchen. Doch Gustavo (der Name des Mannes) kann wirklich sehr gut deutsch. Er ist damals (keine Ahnung was das heißen soll, denn er ist bestimmt schon um die 60) mit einem Rucksack durch Deutschland gereist. Er hat mir seine Mailadresse und Telefonnummer gegeben und sagte, dass ich ihn jederzeit anrufen kann, wenn ich reisen möchte. Das finde ich natürlich super cool.

Sonst gibt es eigentlich nicht viel zu erzählen...Doch gibt es schon, aber ich habe keine Lust das alles aufzuschreiben, das kostet unnötig Konzentration, die ich gerade nicht aufbringen kann.

Gestern war ich mit meiner Gastschwester Huayra beim Club pequenos cocineros; dort können Kinder in Huayras Alter (11) mit anderen kochen. Dort habe ich ein paar Mädchen in meinem Alter kennen gelernt, die den Club leiten. Sie haben mich direkt eingeladen, mal am Wochenende mit ihnen feiern zu gehen. JACKPOT!

Gleich gehen wir auf einen Geburtstag, ich glaube (?) es ist die Schwester meiner Gastmutter, die heute feiert. Das bedeutet: Yummy Yummy, Time to eat.

Das wars auch erstmal von mir, ich muss mich jetzt fertig machen.

Ciao, ciao!

PS: Hier noch ein paar Bilder vom Haus und der Umgebung, die ich heute gemacht habe:

   

Ja! Frische Orangen!