¡Adiós Alemania, hola Argentina!

Mein Abenteuer in Südamerika

06Oktober
2012

Nein, ich will ganz bestimmt nicht von hier weg...

So, gerade ist Leerlauf, da dachte ich mir: Schreib' fix was in deinen Blog, damit er mehr Clicks bekommt. Haha.

Also, was gibt es zu berichten? Tag 53 on the road und es ist immer noch alles super.
So langsam beginnt hier die "Hitze" (kann man eigentlich für argentinische Verhältnisse nicht einmal "Hitze" nennen, denn die beginnt hier erst ab +40°). Gestern im Hogar hatte ich auf einmal das Gefühl, dass ich Fieber und Schweißausbrüche habe, bis ich freundlich darauf aufmerksam gemacht wurde, dass wir draußen 30 °C begrüßen dürfen. Danach gab es noch ein stattliches Sommergewitter und die Straßen (oder besser gesagt der Sand, der hier überall verteilt ist) hat sich in Schlamm verwandelt. Unschön, wenn man in kurzer Hose mit dem Fahrrad Richtung Fitnessstudio fährt.

Dieses Wochenende ist wieder lang, am Montag feiern wir den Tag der Entdeckung Amerikas, der aber aus Gründen der Diskriminierung (Ermordnung der Einheimischen usw.) in Tag der Überwindung der kulturellen Differenzen (oder sowas in der Art) umbenannt wurde. Heißt für uns: Montag frei, dafür Asado und Torte.

Zu meiner Arbeit kann ich nur sagen, dass es mir nach wie vor super viel Spaß macht, im Casa 5 zu arbeiten. Gestern war ich bis 19 Uhr dort (eigentlich geht meine "Schicht von 9 Uhr-17 Uhr), nachdem wir uns um halb 6 ein paar Maté gegönnt haben. Es ist wirklich total angenehm dort und die chicos (dazu fällt mir kein deutscher Begriff ein, denn es sind weder ausnahmslos Kinder noch ausnahmslos Erwachsene) sind einfach total liebenswert. Ich habe sie jetzt schon alle ins Herz geschlossen. Und ich will ganz bestimmt nicht so schnell weg von hier!

Bis dann,

Ines x