¡Adiós Alemania, hola Argentina!

Mein Abenteuer in Südamerika

04Sept
2012

Viele Eindrücke, wenig Zeit

Gerade habe ich ein wenig Zeit zwischendurch, deshalb gibt es schnell ein paar Eindrücke von meinen letzten Tagen hier:

Heute war mein zweiter Arbeitstag im Hogar. Ich habe bereits die anderen Volunteers kennen gelernt, die dort arbeiten. Drei Mädchen aus Australien und eine andere Deutsche, die aber nur für vier Wochen in Argentinien bleibt, um dann direkt studieren zu können. Das Problem ist, dass wir uns fast die gesamte Zeit, die wir im Hogar verbringen auf Englisch unterhalten. Meinem Spanisch tut dies nicht wirklich gut...in zwei Wochen werden Josef und ich zum Casa 5 (dem Haus für Schwerbehinderte) wechseln; dort arbeiten dann (voraussichtlich) erstmal nur wir zwei.

Gerade habe ich mit Huayra Chocotorta gebacken; wie kalte Schnauze, nur mit Dulce de Leche (hmmmm..) 

 

 

Das war's auch schon für heute,

gleich gibts Toooooooooooorte! Yummy!